Interkulturelle Musikerziehung 2018

oder "Sollen wir jetzt syrische Kinderlieder im Musikunterricht singen?"

"pa pa pa", Unser Opa hat 'nen Esel باب باب باب

Materialien zu einem kulturerschließenden Umgang mit einem arabischen Kinderlied

Quelle (weitere Quellen siehe unten): https://www.youtube.com/watch?v=RecJjzgCLU

papapa singbar

Die wörtliche Übersetzung von Magda Assem (nächste Seite) ist hier von mir singbar übertragen. Der erste Teil bis "pa pa pa pa" ist der Refrain, der zweite Teil enthält zwei Strophen. Die Abfolge ist dann Refrain-Strophe 1 - Refrain - Strophe 2 - Refrain. Vor dem Refrain ertönt ein Signal:


signal

In der "volkstümlichen" Version mit Oud (siehe unten) erklingt als Vorspiel:
oud

Wörtliche Übersetzung:

Alle haben Autos, doch mein Opa hat einen Esel.
Er lässt uns hinter ihm aufsitzen und nimmt uns  auf seine Wege mit.
Der Polizist pfeift ihm nach und gibt ihm Handzeichen,
Autos hupen ihn an – Pap – pap – pap.
--------
Und sein Esel geht nur unter blauem Himmel spazieren.
Und weil mein Opa ihn so liebt, hat er ihm einen blauen Stein (gegen den bösen Blick/Neid) umgehängt.
Und wenn es winterlich ist und Wassertropfen fallen,
stellt er sich unter dem Balkon des Viertels unter.
-------------
Und der Esel meines Opas erklimmt auch Berge,
und mein Opa hat ihm auch ein Radio und eine Heizung für die kalten Tage aufgebaut.
Geht es bergauf, geht er langsam,
geht es aber bergab, dann läuft er schnell dahin.

كلن عندن سيارات وجدي عنده حمار
 بيركبنا خلفه, ياخدنا مشوار  
والبوليس يصفرله, بإيدوا يأشرله
سيارات تزمرله باب باب باب
---------------
وحماره ما بيمشي غير تحت السما الزرقا
وجدي قد ما بيحبه معلق له خرزة زرقا
لمن بتشتي الدنيا ينزلو نقط المي  
بيتخبى تحت بلكون الحي
-----------
وحماره لجدي بيطلع عالجبل وجرد  
مركبلو راديو وشوفاج تا يدفى أيام البرد  
لما بطلع طلعة بيصير يمشي شوي شوي
لما بينزل نزلة بيقول خي  

 

Über 20 verschiedene Versionen bei Youtube, unter anderen:

Die Version Nr. 1 (mit Oud gespielt, eher "traditionell"):

papapa folk

Diskussionspunkte/szenische Interpretationsmöglichkeiten:

  • Dies Lied hat eine "volksliedhafte" Tradition, auch wenn es heute überwiegend als Popsong dargeboten wird. Dadurch unterscheidet es sich von "tik tik tik" oder der "Sesamstrasse".
  • In der "Volksliedversion" wirkt das Lied "typisch arabisch". Woran liegt das?
  • Was ist die Aussage (Ideologie, Botschaft) des Liedes: "Esel sind auch gut", "Arme, die sich kein Auto leisten können, haben auch Spaß", "altmodische Leute sind auch ganz pfiffig"...?
  • Warum lässt sich dies Lied so vielfältig "gebrauchen" (oder sogar "missbrauchen")? Liegt es an der Melodie, am Text oder hat es noch andere Grüne?
  • Finde Versionen mit hebräischen Titel in Youtube! Was soll/kann das bedeuten?
  • Szenische Interpretation: (1) möglichst viele Textstellen herausfinden, die sich darstellen lassen, (2) diese Stellen mittels Standbild-Stopp-Verfahren zusammen setzen, (3) durch szenisches Kommentieren gewisse Pointen des Textes herausarbeiten: Polizei behandelt den Esel wie ein Auto oder sogar noch besser - das ASuto kann einen stellen Bergpfad nicht fahren, aber ein Esel - die Heizung im Auto ist defekt., aber nicht die des Esels - dasselbe fürs Radio usf.

 

Das Lied mit deutscher Übersetzung ist auch enthalten im Buch "Musik ist unsere Heimat" von Pit Budde & Josehine Kronfli, Ökotopia-Verlag, Aachen 2018:

Alle Nachbarn fahren Autos, Opa hat 'nen Esel.
Komm wir ssteigen hinten auf, reiten bis nach Wesel.
Schaub die Plizisten winken, wenn wir auf der Straße reiten.
Alle Autos hupen für uns: hup. hup. hup!

Opas Esel läfut nur an Tagen, wenn die Sonne scheint.
Er geht keine einz'gen Schrtt, wenn der Himmel Regen weint.
Opa mag den Esel ja so sehr,
schmückt mit bunten Ketten und noch mehr.

Bemerkung zu dieser Übersetzung: Meines Erachtens geht die Übersetzung (abgesehen von "Wesel") an der Pointe des Liedes vorbei, weil sie den Esel und den Opa als ausschließlich rückschrittlich brandmarkt. Ich meine, dass das Lied ambivalent ist: einerseits ist Opa und Esel etwas altmodisches, andererseits jedoch kann man vieles, wann angeblich nur Autos können, auch mit einem Esel machen. Die Erwähnung der "blauen Steine gegen den bösen Blick" ist gezielt gemacht, weil in der Türkei und arabischen Ländern viele Autofahrer diesen "blauen Stein" im Auto hängen haben. Dass der Esel auch steile Berge ersteigen kann, ist ein Alleinstellungsmerkmal!